Insights zu Solanas rückläufigem Futures-Markt

Author:

Solana (SOL) erlebte am 2. April einen signifikanten Anstieg der Zwangsliquidationen, was zu einem Gesamtverlust von 11 Millionen US-Dollar führte. Dieser Anstieg der Liquidationen wurde durch den Preisverfall der Münze auf unter 180 US-Dollar während der Handelssitzung ausgelöst. Bei Zwangsliquidationen sinkt der Wert eines Vermögenswertes plötzlich, wodurch Trader mit offenen Positionen gezwungen sind, ihre Positionen zu verlassen. Im Gegensatz dazu beliefen sich die Zwangsliquidationen bei Short-Positionen an diesem Tag nur auf 3 Millionen US-Dollar.

Die Auswirkungen der Zwangsliquidationen sind jedoch nur ein Indikator für die rückläufige Performance von SOL. Eine Analyse des Futures-Marktes von SOL zeigt seit Anfang des Monats einen Abwärtstrend bei den bärischen Stimmungen. Das Future-Open-Interest, das die Gesamtzahl der ungelösten oder nicht liquidierten Verträge misst, ist seit dem 1. April um 20% gesunken und liegt nun bei 2,88 Milliarden US-Dollar. Dieser Rückgang deutet darauf hin, dass Marktteilnehmer ihre Positionen schließen, ohne neue zu eröffnen, was auf ein geringes Vertrauen in die zukünftigen Aussichten von SOL hinweist.

Auch der Finanzierungssatz über verschiedene Kryptobörsen für SOL blieb zwar positiv, erfuhr jedoch seit Anfang April einen signifikanten Rückgang von fast 90% und erreichte einen 60-Tage-Tiefstand. Dieser Rückgang im Finanzierungssatz deutet auf eine abnehmende Nachfrage nach Long-Positionen und einen Rückgang des bullischen Momentums hin. Wenn Long-Trader aus dem Markt aussteigen, deutet dies oft auf einen überhitzten Markt hin und kann zu einem Rückgang des Kaufdrucks führen, was wiederum zu einem Preisverfall des zugrunde liegenden Vermögenswertes führen kann.

Diese besorgniserregenden Signale im Futures-Markt von SOL werfen Fragen zur Reputation und Marktsentiment der Münze auf. Der Rückgang der sozialen Dominanz und des sozialen Volumens um jeweils 50% bzw. 57% in den letzten beiden Wochen bestätigt einen Rückgang der Aktivität in den verschiedenen sozialen Medien. Dieser Rückgang der Aktivität im sozialen Bereich passt zur abnehmenden bullischen Stimmung und signalisiert einen möglichen Vertrauensverlust in die zukünftige Performance von SOL.

Angesichts des weiterhin schwachen Futures-Marktes von SOL und des abnehmenden Anlegervertrauens sollten Investoren und Trader Vorsicht walten lassen und die Entwicklungen in den kommenden Tagen genau beobachten, um fundierte Entscheidungen treffen zu können.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was sind Zwangsliquidationen?

Zwangsliquidationen treten auf, wenn der Wert eines Vermögenswertes plötzlich stark sinkt. Dadurch werden Trader, die offene Positionen in diesem Vermögenswert halten, gezwungen, ihre Positionen zu verlassen, um weitere Verluste zu vermeiden.

Was ist das Future-Open-Interest?

Das Future-Open-Interest ist die Gesamtzahl der ungelösten oder nicht liquidierten Verträge in einem Futures-Markt. Es gibt Aufschluss über das Volumen der offenen Positionen und kann auf zukünftige Markttrends hinweisen.

Was ist der Finanzierungssatz?

Der Finanzierungssatz ist der Zinssatz, den Trader bezahlen oder erhalten, wenn sie Krypto-Positionen mit Hebelwirkung halten. Ein positiver Finanzierungssatz bedeutet, dass Long-Positionen an die Short-Positionen zahlen, während ein negativer Finanzierungssatz bedeutet, dass Short-Positionen an die Long-Positionen zahlen.

Für weitere Informationen zur Kryptowährungsbranche und Marktvorhersagen können Sie CoinTelegraph oder CoinDesk besuchen. Diese Websites bieten wertvolle Einblicke und Analysen zu verschiedenen Kryptowährungen, Markttrends und Branchennachrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert