Innodata steht im Verdacht, KI-Technologie falsch darzustellen

Author:

Das in San Francisco ansässige Unternehmen Innodata Inc. (NASDAQ: INOD) wird beschuldigt, Investoren in Bezug auf seine KI-Technologie und seine Goldengate-Plattform getäuscht zu haben. Die Anwaltskanzlei Hagens Berman fordert Investoren, die erhebliche Verluste erlitten haben, auf, vorzutreten und ihre Ansprüche geltend zu machen.

Die Sammelklage behauptet, dass Innodata falsche Angaben gemacht und wichtige Informationen über seine KI-Technologie verschwiegen hat. Der Beschwerde zufolge hat das Unternehmen die Tragfähigkeit seiner KI-Technologie falsch dargestellt und behauptet, dass seine Goldengate-Plattform ein ausgefeiltes KI-System sei, das von einem großen Team entwickelt wurde. Es wird jedoch in einem Bericht des aktivistischen Leerverkäufers Wolfpack Research behauptet, dass Goldengate eine einfache Software sei, die nur von wenigen Mitarbeitern erstellt wurde. Wolfpack behauptet auch, dass Innodata hauptsächlich auf manuelle Dateneingabe setze, die im Ausland durchgeführt wird, anstatt auf innovative KI-Verfahren.

Die Enthüllung dieser Anschuldigungen führte dazu, dass der Aktienkurs von Innodata am 15. Februar 2024 um 30% fiel. Reed Kathrein, der leitende Partner bei Hagens Berman, äußerte Bedenken hinsichtlich der Möglichkeit falscher und irreführender Behauptungen von Innodata in Bezug auf seine Nutzung von KI.

Hagens Berman untersucht derzeit den Fall und ermutigt Investoren, die erhebliche Verluste erlitten haben, vorzutreten und sich der Sammelklage anzuschließen. Die Anwaltskanzlei strebt an, Innodata für potenzielles unternehmerisches Verschulden und Betrug zur Rechenschaft zu ziehen.

Wenn Sie in Innodata investiert haben und erhebliche Verluste erlitten haben oder über Informationen verfügen, die zur Untersuchung beitragen könnten, wird empfohlen, Ihre Verluste an Hagens Berman zu melden. Die Anwaltskanzlei ist auch daran interessiert, von Informanten zu hören, die über nicht öffentliche Informationen zu den Praktiken von Innodata verfügen. Informanten, die originale Informationen liefern, können durch das SEC Whistleblower-Programm belohnt werden.

Hagens Berman ist eine globale Rechtsanwaltskanzlei für komplexe Rechtsstreitigkeiten der Kläger, die sich auf unternehmerische Verantwortlichkeit konzentriert. Die Kanzlei vertritt Investoren und Informanten, unter anderem in Fällen von unternehmerischem Verschulden und Betrug. Weitere Informationen über die Kanzlei und ihre Erfolgsbilanz finden Sie auf hbsslaw.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert